Erntezeit und Entwicklungen im Herbst

31. Oktober 2018

Liebe Kund*innen, liebe Interessierte an einer zeitgemäßen Prüfkultur,

wir freuen uns über unsere Verbindung und dass Sie mit uns in Kontakt bleiben wollen. In unserem Herbstnewsletter möchten wir Sie über folgende Themen informieren:

  1. Erfahrungsaustausch über den Umgang mit der AZAV Mitte November. Wir bitten um Ihre Fragen!
  2. Hinweis für unser AZAV-Kunden in Sachen Kurzfragebogen
  3. Spannendes zur Wirkungsmessung in Sozialen Einrichtungen
  4. Interna: Neue Mitarbeiterin bei der SocialCert-GmbH für Administration und Assistenz der Geschäftsführung
  5. Nächste Auditorenausbildung Herbst 2019

1) Mitte November haben wir als Fachkundige Stelle die Möglichkeit, unsere Erfahrungen im Umgang mit der AZAV zusammen mit allen anderen Fachkundigen Stellen in Deutschland sowie mit den Initiatioren und Trägern der AZAV wie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi, der Bundesagentur für Arbeit BA, der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS sowie der freiberuflich Prüfenden der Fachkundigen Stellen auszutauschen. Es geht u.a. um Themen wie die Bundesdurchschnittskostensätze (BDKS) und pädagogisch sinnvolle Maßnahmenkalkulationen. Und wir können weitere Themen einbringen.
Wenn Sie Fragen haben, dann setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung, damit wir Ihre Fragen für Sie vorbringen können. Durch unsere wache Anwesenheit und das Ansprechen offener Fragen können wir einen Beitrag leisten, dass aus einer von Misstrauen und Mangeldenken geprägten Kultur eine neue entsteht, in der Vertrauen, Integrität, Transparenz und Verantwortung vorherrschen.

2) An unsere AZAV-Kunden mit Maßnahmenzulassungen in den Fachbereiche 1 & 4 geben wir folgenden Hinweis des DAkkS weiter: „aus gegebenem Anlass möchten wir Sie bitten Ihre Kunden dahingehend zu sensibilisieren, dass diese beim Ausfüllen des Kurzfragebogens (KFB) und seiner Anlage bitte immer auf die aktuelle Version zurückgreifen. Dieses Vorgehen ist notwendig um eine bundeseinheitliche Datenqualität sicherzustellen. Die aktuellen Versionen des KFB und der Anlage, sind auf der Homepage der BA unter folgendem Link abrufbar: Kurzfragebogens und Anlage

3) Stefan Ackermann war eingeladen auf dem Fachtag zur Psychiatrischen Gesundheit in Bad Tölz. Dabei ging es um „die Evaluierbarkeit von Beziehung und Beziehungsarbeit“. Dieses Thema ist nicht nur in der Begleitung von psychiatrisch erkrankten Menschen bedeutsam. Zu der nach wie vor `schleierhaften´ Forderung des Bundesteilhabegesetzes, dass Träger die Wirkung von Massnahmen messbar machen müssen, finden Sie in den beiden Präsentationen von Dr. Ackermann und Prof. Dr. Endres (siehe Links) inspirierende Anregungen, sowohl was den Kontext, Hintergrund als auch eine konkrete Umsetzung angeht. Mehr hierzu unter https://socialcert-gmbh.de/neuigkeiten/. Bitte auf den Reiter „Neuigkeiten“ klicken.

4) Wir, die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Stefan Ackermann und Christian Lucke haben uns entschieden, einen kontinuierlichen und verlässlichen Administrationsdienst sowie die Möglichkeit zur direkten Kundenpflege einzurichten. Seit 01.07.2018 unterstützt uns Birgit Volmer-Lucke als Assistentin der Geschäftsführung. Neben Ihrer professionellen Kompetenz in dieser Funktion möcht sie sich aktiv für  eine bewusste Werthaltigkeit im Umgang mit Nahrungsmitteln einsetzen: Mehr dazu siehe: https://socialcert-gmbh.de/unternehmen/mitarbeiter/

5) Auch wir bei SocialCert brauchen weitere qualifizierte Auditorinnen mit unterschielichen inhaltlichen Schwerpunkten. Darum werden wir bis zum Jahresende unsere Planungen für eine neue Auditor*innen-Qualifizierung soweit entwickelen, dass wir Sie über die Termine 2019 und die Voraussetzung informieren können. Sollten Sie selber qualifizierte Menschen hierfür kennen, geben Sie diese Einladung vorab gerne weiter. Auch über die weitere Entwicklung unseres Forschungsschwerpunktes „Kulturaudit“ und die Ausbildungsmöglichkeiten zum Kulturauditor werden bei uns augenblicklich mit unterschiedlichen Kooperationspartnern bewegt. Näheres zu Beginn des nächsten Jahres.

Mögen die spätherbstlichen Tage eine gute Ernte bringen und Sie auf eine innere Auswertung in der stilleren Zeit vorbereiten.

Herzlich

Stefan Ackermann und Christian Lucke